Frauen-Heilmassage

Bei der Frauen-Heilmassage fließen die Fruchtbarkeitsmassage nach Birgit Zart und die Therapeutische Frauenmassage nach Claudia Pfeiffer zusammen.

Die therapeutische Frauenmassage basiert auf der Stephenson-Technik.Dr. Gowri Motha, Gynäkologin aus London, lernte 1989 in ihrem Heimatland Indien nach den Grundsätzen des Heilers Joseph B. Stephenson die Heilweise „Creative Healing“ kennen und entwickelte aus diesen Ansätzen heraus die Fruchtbarkeitsmassage. 60-80 % der so von der  Gynäkologin behandelten Frauen wurden binnen eines Jahres schwanger. Dr. Gowri Motha hat ihre Therapieformen weiterentwickelt und leitet heute erfolgreich ein Geburtszentrum in London.

 

Ablauf der Massage:

Zunächst wird im Sitzen eine Entgiftungsmassage durchgeführt, die sich aus einer lymphatischen Grundbehandlung und einer Nieren-Behandlung zusammensetzt. Des Weiteren kann sich je nach Indikation die Behandlung des unteren Rückens, sowie eine Schilddrüsen-Behandlung im Sitzen anschließen.

Danach werden in Rückenlage der Bauch und die sich dort befindenden Reflexzonen für die Gebärmutter, die Eileiter und die Eierstöcke massiert, sowie bei Bedarf eine Leber- und eine Herzbehandlung durchgeführt.

Die Bauchmassage regt nicht nur die Durchblutung der Bauchorgane an, sondern aktiviert die in uns liegenden Selbstheilungskräfte.

Die Massage dauert zwischen 45 und 60 Minuten. Es wird mit einem hochwertigen biologischen Olivenöl massiert, dem, je nach Wunsch, ätherische Öle beigemischt werden können.

 

Wann hilft die Massage?

  • Bauch- und Menstruationsschmerzen
  • Zyklusunregelmäßigkeiten
  • Hormonschwankungen
  • Unerfüllter Kinderwunsch
  • Myome
  • Endometriose
  • Zystenbildung
  • Polyzystisches Ovarialsyndrom
  • Libidoverlust
  • Blasenschwäche / Inkontinenz
  • Gebärmuttersenkung
  • Rückbildung der Gebärmutter
  • Blutungsanomalien
  • Schilddrüsendysbalance
  • Hormonbedingte Migräne
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Stress
  • Begleitung nach Fehlgeburt
  • Schwangerschaftsbeschwerden (Übelkeit, Verspannungen, Ischialgie, Blähungen, Hämorrhoiden, Symphysenschmerzen , Rückbildung)

 

Empfehlung für die Dauer der Anwendung:

  • zur Gesunderhaltung: 4 Massagen im Jahr
  • bei Frauen mit hormonellen Beschwerden: Serie von 4-6 Massagen
  • begleitend in der Kinderwunschtherapie 2x im Zyklus

 

Massagen für Schwangere

In meiner Praxis biete ich Massagen auch speziell für schwangere Frauen an. Eine besondere Massageliege ermöglicht Ihnen noch in der fortgeschrittenen Schwangerschaft ein bequemes Liegen – sogar in Bauchlage. Die Massage entlastet den Rücken, wirkt entspannend, stressabbauend, und entstauend.

160816_21654