Horvi Enzym Therapie

Diese Therapieform ist eine 70-jährige Erfahrungstherapie, die von Dr. Waldemar Diesing entwickelt und erforscht wurde. Es kommen enteiweißte tierische Rohgifte zum Einsatz, in welchen 35-50 natürliche Enzymarten enthalten sind. Enzyme sind die unentbehrlichen Steuerungsstoffe aller Lebensvorgänge im menschlichen Organismus. Ohne diese allgegenwärtigen Helfer des Stoffwechsels könnten wir nicht existieren. Enzyme ordnen den Abbau, Umbau und Aufbau lebenswichtiger Funktionen und sind in der Lage, Störungen in den Zellen gezielt zu reparieren. So bekämpfen sie unter anderem Krankheitserreger und fördern die Heilung bei entzündlichen Prozessen. Bei geschwächtem Immunsystem entwickeln sie die Fähigkeit, dieses wieder zu stärken – bei Bedarf aktivieren sie dazu die Abwehrkräfte und erhöhen seine Verteidigungsbereitschaft. Andererseits sind sie in der Lage, ein übersteigertes Immunsystem – wie dies bei Autoimmunerkrankungen oder Allergien der Fall ist – zum richtigen Zeitpunkt auf den gesunden Normalzustand zurückzuführen. Ob Reparatur oder Regulation, Enzyme greifen nur dort ein, wo bzw. wenn ein Schaden in der Zelle vorliegt. Gesunde Zellen werden hingegen nicht beeinflusst. Werden die richtigen Enzyme durch die Horvi-Enzym-Therapie zugeführt, nimmt die gestörte Zelle ihre natürliche Funktion wieder auf, in der Regel stellt sich die Heilung ein.

 

Die wichtigsten Indikationen für die Horvi-Enzym-Therapie sind:

  • Autoimmunerkrankungen
  • Allergien
  • Gynäkologische Erkrankungen
  • Wechseljahrsbeschwerden
  • Krebserkrankungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Entzündungen (viral oder bakteriell bedingt)
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Erkrankungen im Lungen- und Bronchialsystem
  • Hauterkrankungen
  • Depressionen und Angstzustände
  • Augenerkrankungen